Go long

…noch schnell die Speicher gefüllt…

Heutiges Tempowechsel-Training erledigt (3×1000, 2×500, gesamt 8 km).

Nach letzter „Tempoeinheit“ vor dem Jungfraumarathon werden die Kohlenhydratspeicher bis oben befüllt.

700 ml Recovery-Drink, 500g Gemüse, 5 Kartoffeln, Reis, 2 Stk. Leinsamen-Vollkornbrot, 1 Apfel.

Nicht gerade ein Gourmet-Essen, jedoch reich an Kohlenhydraten.

Nur noch 4 Tage…

Advertisements

4 Antworten

  1. Muss ja kein Gourmet-Essen sein, Hauptsache, es hilft, dich über die Berge zu tragen, sieht trotzdem sehr appetitlich aus !!

    5. September 2012 um 15:07

    • Augen zu und durch. Würg, würg 😉
      Es hat sogar besser geschmeckt als es aussah!

      6. September 2012 um 11:09

  2. Am Wetter soll’s nicht liegen, die Prognosen sind ideal. Wünsch dir auf jeden Fall einen guten Lauf.

    5. September 2012 um 16:34

    • Danke Armando!
      Wetter passt, Organisation wird auch wieder großartig sein, dann liegts eigentlich nur mehr an mir selbst den Tag unvergesslich zu machen.

      LG in die Schweiz

      6. September 2012 um 11:11

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s