Go long

fitrabbit – Biodoping-Test (Teil 1)

Am 14. Dezember begann ich fitrabbit auf „Herz und Nieren“ zu prüfen. Die „Kurzberichterstattung“ findet seither mittels Facebook und Twitter statt, die ausführlicheren Testberichte findet ihr hier auf meiner WordPress-Seite.

Da ich als Privatperson kein Testlabor zur Verfügung habe, versuche ich den Test so objektiv als möglich zu gestalten und verwende dafür Messwerte wie Strecke, Zeit, Geschwindigkeit und Pulswerte (wichtigster Parameter).
Diese ausgewerteten Ergebnisse kann ich sehr gut mit meinen Trainingsdaten der letzten Jahre vergleichen und erkennen, ob fitrabbit meine körperliche Leistungsfähigkeit verändert hat oder nicht.
Natürlich lasse ich auch meine subjektive Wahrnehmung in den Test einfließen, damit man sich von Geschmack des Produkts, Verträglichkeit, körperliches Wohlbefinden…, ein Bild machen kann.

Der Test

Zusammenfassung der Kurzberichte (fb, Twitter):

1) Start des „Biodoping-Tests“. FitRABBIT im Fokus! 😉

Tag 1
Den ersten Trinkbeutel geleert. Beim Öffnen musste ich lachen, ähnelt der Schraubverschluss – mit der roten Farbe des Rauners – doch sehr einem Blutabnahmeröhrchen.
Aufgrund der eher flüssigen Konsistenz lässt sich fitRABBIT gut trinken.
Der Geschmack ist typisch Rote Rübe mit „Zitronennote“.
Über die Wirkung werde ich laufend auf WordPress, fb, twitter, google+ und linked berichten.

2) …das Getränk kann Ihren Urin rosa färben…

Stimmt! Zumindest bei mir! 😉

Dieses Getränk kann aber weit mehr.
Das erste Drittel der Testphase von fitrabbit ist vorbei und morgen gibts den ersten Zwischenbericht.

Zwischenergebnis nach dem ersten Drittel:

Nach einer längeren Regenerationsphase (2,5 Monate) stieg ich im Dezember wieder ins Training ein und begann parallel mit der Einnahme von fitrabbit. Zu Beginn der Testphase musste ich mich erst an den sehr intensiven Geschmack der Roten Rübe gewöhnen.

Tipp: Eingekühlt schmeckt fitrabbit besser.

Die erste eindeutige Veränderung – Urinfarbe ROSA – war relativ rasch erkennbar!
In den ersten Trainingstagen konnte ich jedoch keine Leistungssteigerung bzw. positive Veränderung in meinem Training spüren.

Am 4. Testtag absolvierte ich einen Trainingslauf im Grundlagenausdauer-Bereich und stellte fest, dass meine Herzfrequenz niedriger als gewöhnlich war. Natürlich kommt es oft zu Schwankungen – es ist nicht jeder Tag gleich – Tagesverfassung, Ernährung, Erholung uvm… spielen eine wichtige Rolle, daher schenkte ich diesen Trainingsdaten keine besondere Bedeutung.

Gestern, am 6. Tag, mein erstes Intervalltraining seit über 1 Monat.
Ich wollte mit der Belastung nicht übertreiben (aufgrund meiner Muskelentzündung) und plante 3×1000 m in einer Pace von 3:30 – 3:40 min/km.
Nach 3 km einlaufen startete ich den 1. Split und lief eine konstante Pace.
Meine IV-Trainingsstrecke (1 km – „offiziell“ vermessen) bin ich schon hunderte Male gelaufen und weiß während dem Split schon, ob ich „gut unterwegs bin“ oder nicht.

Mein Gefühl sagte 3:28 – 3:30 min/km beim 1. Split. Ich staunte nicht schlecht als die Uhr 3:19 min anzeigte.
Auch der 2. Split war sensationell gut (3:23 min/km) und der 3. (3:25 min/km) war auch nicht übel!
Eigentlich wollte ich langsam wieder ins volle Training einsteigen und jetzt lief ich „locker“ unter 3:30 den Kilometer.

Anmerkung: Normal trainiere ich 5-6x1000m (3:15-3:20 min/km).

Man kann jetzt sagen, dass dieses Training vielleicht ein „positiver Ausreißer“ war, aber aufgrund meiner jahrelangen Trainings- und Wettkampferfahrung behaupte ich jetzt einmal, dass mich fitrabbit  unterstützt hat.

Ich bin schon auf die nächsten Trainings- bzw. Testtage gespannt.
Steigert fitrabbit die körperliche Leistungsfähigkeit oder hatte ich nur gute Trainingstage?

Mehr darüber könnt ihr in den nächsten Tagen auf  Tom´s Sportblog bzw. Facebook, Twitter, Google+ und Linked lesen.

Advertisements

Eine Antwort

  1. Pingback: FitRABBIT – 54 Packungen später… | Tom`s Sportblog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s