Go long

Lang, lang ist´s her

Lang, lang ist´s her – damit ist mein letzter Blogbeitrag gemeint. In den letzten 7 Monaten fand ich einfach keine Zeit zum Schreiben, musste sehr viel pauken für den Abschluss der Handelsakademie und für die Fächer der Reife- und Diplomprüfung .

Jetzt ist aber alles geschafft, alles vorbei und wieder mehr Zeit für FREIZEIT!

Doch was ist in den letzten Monaten so alles passiert? Vieles! Mein Leben hat sich enorm verändert!

Meine im Jahr 2010 begonnene Ausbildung an der Handelsakademie ging im Schuljahr 13/14 in die Taperingphase über. Neben dem gewöhnlichen Unterricht konnte ich im Herbst die Reifeprüfung in Deutsch (5-stündig, schriftlich) und Englisch (mündlich) ablegen. Parallel dazu schloss ich meine Projektarbeit „Die Abendschule der HAK I Wels – Öffentlichkeitsarbeit im Web 2.0“ mit einer Präsentation ab.

Diese Projektarbeit war sehr umfangreich, ich steckte viel Kraft und Energie hinein – unterm Strich standen knapp 500 Arbeitsstunden (exklusiv Abendveranstaltung „Projektpräsentation“) zu buche. Zusätzlich wurde eine lückenlose Dokumentation übers Projekt gefordert (jede einzelne Minute wurde festgehalten – wer hat was gemacht, was wurde eingesetzt, Kontaktpersonen uvm…).

Das alles neben dem normalen Schulbetrieb (11 Unterrichtsfächer mit mehrstündigen Schularbeiten, Tests, Prüfungen) und den Reifeprüfungen. Der Lohn dafür, Berichterstattungen übers Projekt in mehreren Tages- und Wochenzeitungen. Zum Projektabschluss musste noch eine Art Diplomarbeit über den Fachbereich verfasst werden – ein Buch mit 142 Seiten entstand. Dieses wurde im Rahmen der Präsentation an den Projektauftraggeber – Dir. Mag. Dr. Hochreiner – übergeben.

Am 30. April beendete ich das 8. Semester (alle 20 Pflichtgegenstände abgeschlossen – yippie ya yeah), direkt im Anschluss fanden die restlichen Prüfungen für die Reife- und Diplomprüfung statt. 6. Mai Französisch (5-stündig, schriftlich), 7. Mai BDA (BW u. RW, 6-stündig, schriftlich) und am 30. Juni Marketing (mündlich) und Int. Wirtschafts- u. Kulturräume u. Geografie (mündlich).

Eine schwierige und sehr „lernintensive“ Zeit ging zu Ende. Ich bestand die Reife- u. Diplomprüfung mit ausgezeichnetem Erfolg (Notendurchschnitt 1,0). In Deutschland könnte ich damit Humanmedizin studieren 😉 – Numerus Clausus erfüllt.

Fotos von meiner Abschlussklasse (OÖN vom 09.07.14) und der Zeugnisausbeute 2014.

Zur Belohnung machte ich mit Nina direkt nach meinem Abschluss eine „Maturareise“ nach Peru, Ecuador inkl. Galapagosinseln, die nächste Aufgabe (Jobwechsel) wartet aber schon im August auf mich. Ich kann es kaum erwarten 🙂

Ich möchte mich nochmals bei meiner Freundin Nina bedanken:
Danke mein Schatz! Du hast mich immer unterstützt und mir den Rücken freigehalten, egal wie schlimm die Zeit war – ohne dich hätte ich die Schule nie geschafft!

Sportlich backte ich im 1. HJ 2014 natürlich kleinere Brötchen.

Meine Wettkampfsaison begann ich mit einem „Laufwochenende“ in Traun. Freitag stand der TAW-Businesslauf (5,2 km) am Programm und Sonntag der Trauntriathlon (Kurzdistanz). Leider war uns der Wettergott nicht hold. Regen, Wind und extrem kalte Temperaturen machten die Bewerbe für Organisatoren und Athleten nicht gerade leicht. An dieser Stelle ein Lob an das OK-Team, die haben wirklich tolle Arbeit geleistet! Am Freitag konnte ich Rang 3 in der Einzel-Gesamtwertung und mit meinen Teamkollegen Andi und Walter Rang 3 in der Mannschaftswertung erlaufen. Beim Triathlon startete ich als Läufer in der Staffel mit Gerald und Richi, hier konnten wir auch wieder Rang 3 erringen.

Ein Wochenende später fand unser Puckinger Seelauf zum 10. Mal statt, wie gewohnt bei Hitze und Sonnenschein. Die Nachwirkungen vom „Traun-Wochenende“ und der schulische Druck waren deutlich spürbar. 2 Tage vor dem Wettkampf hatte ich einen Schwächeanfall im Training und musste den Trainingslauf abbrechen. Unterm Strich konnte ich aber mit dem Wochenende zufrieden sein. Einzel-Gesamtplatz 8, aber weitaus wichtiger Rang 2 in der Teamwertung mit Dominik und David.

Mit regenerativen Einheiten versuchte ich meinen ausgepowerten Körper in den Griff zu bekommen und startete 1 Woche später beim Linztriathlon (Halbironman-Distanz) in der Staffel mit Dominik und Walter. Ein Rad-Defekt kostete uns leider einen „Stockerlplatz“, der Sieg wäre dieses Jahr in greifbarer Nähe gewesen. Dominik kam mit fast 2 Minuten-Vorsprung als Erster aus dem Wasser, Walter hatte leider Pech mit seinem Rad (ca. 15 min Zeitverlust durch Reparaturarbeiten u. Weiterfahrt nur mehr auf der KLEINEN Scheibe möglich), somit war nicht mehr viel drinnen. Ich quetschte daher meinen Körper nicht mehr voll aus und lief einen eher lockeren „Trainingshalbmarathon“ in 1:20 h. Dies bedeutete Rang 6 in der Teamwertung und Rang 3 für mich im Laufsplit.

Am 13. Juni startete ich für meinen neuen Arbeitgeber beim Businesslauf in Wels. Die nationale Spitze war hier am Start, da war nichts zu holen. In erster Linie war für mich der Teamgedanke wichtig, weiters wollte ich natürlich auch gleich die Chance nutzen, dass ich meine neuen Arbeitskollegen ein bisschen kennenlernen konnte. Im Team erreichten wir Rang 18. Als Gesamt-13. in der Einzelwertung war ich mit meiner Platzierung zufrieden, über meine Zeit ärgerte ich mich ein wenig. Ich wollte die 5 km unter 17 min laufen, mit 17:12 min verfehlte ich dieses Ziel aber ganz klar! Naja, es kann nicht immer alles perfekt laufen.

Das war jetzt so in aller „Kürze“ mein erstes Halbjahr 2014.

In Zukunft werde ich mich natürlich wieder mehr um meinen Blog kümmern und hoffe, dass meine treuen Leser wieder vermehrt vorbeischauen.

Danke für eure Treue!

Sportliche Grüße
Tom

Advertisements

Eine Antwort

  1. Sehr cool, und der Blog sieht echt Top aus. Wenn du lust hast kannst du ja mal reingucken und meinen Blog zum Thema Sport abchecken. http://mrgymlifestyle.wordpress.com/

    19. August 2014 um 16:16

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s